Teiche

Egal für was für einen Teich sie sich entscheiden, mit dem richtigen gestalterischem Einsatz von Bepflanzung, Beleuchtung und Wasserspielen verleihen sie ihrem Wassergarten eine persönliche Note und machen aus ihrem Garten einen Park.

Es ist nicht entscheidend wie viel Platz Sie für Ihren Wassergarten zur Verfügung haben, schon auf wenigen Quadratmetern können Sie Ihr eigenes Paradies verwirklichen – denn: Gärten wirken durch eine Wasserfläche optisch viel größer als wenn die selbe Fläche bepflanzt wäre.

Abhängig von Form und Größe des Teiches verwendet man entsprechend entweder einen Fertigteich oder Teichfolie.

 

Quelle

Quellsteine werden auch bei uns in Deutschland immer beliebter, schaffen sie es doch ohne großen Aufwand und Platzbedarf etwas Leben und Bewegung in den Garten zu bringen.

Ganz nach Geschmack und Stil Ihres Gartens gibt es zahlreiche Variationen von gemaserten Natursteinen über typisch goldfarbene Sandsteine bis hin zu behauenen Granitkugeln. Ihren Wünschen sind hier keine Grenzen gesetzt.

 

Bachläufe

Ein Bachlauf mit seinem bewegtem Wasser sorgt für Entspannung in ihrem Garten.

Er ist die perfekte Ergänzung

zu ihrem Teich.

Bei wenig Platz ist er eine reizvolle Alternative.

Die Bepflanzung sorgt für eine natürliche Erscheinung.

 

Bachläufe erweitern Ihren Gartenteich und bringen noch mehr Bewegung ins Wasser - und sind ein weiteres schönes Element in Ihrer Wasserlandschaft.

 

Schwimmteich

Ein Schwimmteich ist ein meist künstlich angelegtes stehendes Gewässer, das gut zum Schwimmen oder Baden geeignet ist. Schwimmteiche sind kleiner als Badeseen und finden deshalb in privaten Gärten Platz. Im Gegensatz zu einem traditionellen Schwimmbecken wird auf eine Wasseraufbereitung mit chemischen Mitteln verzichtet. Wie bei einem Gartenteich soll eine geeignete Wasserqualität durch ein biologisches Gleichgewicht erreicht werden. Der Schwimmteich dient also nicht nur den Menschen zur Erholung, sondern bildet auch ein Biotop, das vielen heute selten gewordenen Tieren und Pflanzen Lebensraum bietet.

 

Der Teich wird in zwei Zonen aufgeteilt:

  • Die Schwimmzone dient dem Schwimm- und Badebetrieb.
  • Die Filter- oder Regenerationszone wird mit Wasserpflanzen bepflanzt und dient der Reinigung des Wassers.

Zwischen beiden Zonen muss ein ungehinderter Wasseraustausch möglich sein.

Bei bestimmten Systemen wird der Wasseraustausch zwischen diesen beiden Bereichen durch Pumpen unterstützt.

 

Die Desinfektion funktioniert biologisch durch Stoffwechselvorgänge von Bakterien die sich im Wurzelwerk der Pflanzen ansiedeln. Entscheidend ist ein stabiles Gleichgewicht von "guten" und "bösen" Bakterien, in Abhängigkeit von Wassertemperatur, Sonneneinstrahlung, ph-Wert, Pflanzenwachstum, (Vogel-)Kot-Eintrag, Belastung durch Badegäste, etc. Vorgeschaltet ist meist ein mechanischer Filter.

 

Um das Wasser am Versickern im Boden zu hindern, ist genau wie bei einem Gartenteich eine Abdichtung erforderlich. Als Baumaterialien können Ton, GFK ,Beton oder spezielle Teichfolien verwendet werden. Aufgrund der Kosten und der einfachen Verarbeitung wird am häufigsten Folie verwendet.

Suche Mobil